Galerie Flying Colors in Buxtehude am Fleth, 27. April - 30. Juni 2019

In der Galerie Flying Colours in Buxtehude sind noch bis Sonntag, 30. Juni, Bilder von Künstlerin Elena-Florentine Kühn unter dem Titel „Sehphilosophie“ zu sehen.

Landschaftsmalerei, die die Grenzen zwischen Makro- und Mikrokosmos überwindet, innere Landschaften, Gefühle und Stimmungen zeigt. Die Vernissage am 27. April zur Eröffnung der Ausstellung hochwertiger Gegenwartskunst war sehr gut besucht und das Interesse, Bilder zu erwerben groß. Ingrig Jansen-Dikhof eröffnete die Vernissage mit einer wunderbaren persönlichen Ansprache.

Ausstellung Elena F.Kühn

Vernissage 27.4.2019, Galerie Flying Colours

 

Einen guten Tag zusammen, einen guten Tag, an dem wir hier zu einem wunderbaren Anlass zusammenkommen – einer Ausstellung von Werken der Künstlerin Elena F.Kühn.

Es ist mir eine große Freude und Ehre, die einleitenden Worte zu der Ausstellung sprechen zu dürfen.

ELENA F.KÜHN - mir persönlich bekannt und vertraut als Dozentin an der VHS Buxtehude, wobei Dozentin nicht annähernd das greift, was bei der Künstlerin Elena gleichsam mitbedacht und mit ausgesprochen werden muss.


Die Konnotation von Elena

E: wie energievoll

L: wie liebenswürdig

E: wie eloquent, was bekanntlich ja beredt, wortreich, ausdrucksvoll bedeutet – und

Moment mal, Elena beredt und wortreich, ist das Elena?

Ja, das ist Elena in ihren Werken – ohne Worte. Ausdrucksvoll: allemal!

N: wie natürlich

A: wie absolut angenehm

 

Das Alphabet reicht nicht aus, um annähernd zu beschreiben, was Elena ausmacht: wertschätzend, ruhig, zugewandt, kompetent, professionell. Diejenigen, die sie als Dozentin bislang erleben konnten, werden das bestätigen können. Diejenigen, die ab Sommer hier im Event-Atelier Flying colours sie erleben werden, dürfen sich freuen.

Elena F.Kühn vermittelt alle Techniken, Farbenlehre, Komposition, Perspektive, ermuntert zu experimentieren im großen Angebot der Techniken und Malmittel: Aquarell, Öl, Kreide, Mischtechniken, Tusche, Collagen, Eitempera – was sie persönlich in ihren eigenen Werken bevorzugt.

Elena ermutigt ihre Teilnehmenden ihren eigenen Stil zu finden – das aus der Erfahrung heraus, selber den individuellen Stil gefunden zu haben.

 

Ach ja, Elena F. KÜHN. Kühn - Nomen est omen.

Kühn muss Frau sein, um als Künstlerin das Leben zu gestalten, zu meistern, zu leben, zu existieren. Gar nicht so einfach in schnelllebigen Zeiten, mit den rasant schnell wechselnden Bildern des Fernsehers, des Monitors, der virtuellen Welten. In Zeiten, in denen Kunst oftmals nicht wirklich wertgeschätzt wird.

Elena hat sich dazu entschlossen, genau diesen WEG ZU GEHEN; KÜHN ZU GEHEN:

IN DEN LETZTEN 25 JAHREN konnte sie in über 20 Einzelausstellungen in Stade, Hamburg, Hannover, in Mittel-und Süddeutschland, in Dänemark und Tschechien und in zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen den Besuchern zeigen, was künstlerisch in ihr steckt.

 

Besonders hervorzuheben ist das Projekt „Odsun Abschub“, - es entstanden Werke in Tschechien an Orten uralter Begegnungen und Durchdringungen deutscher und slawischer Kultur.

Jan Sicha, der Direktor des Tschechischen Zentrums München drückte es seinerzeit so aus: „Dadurch, dass ein Künstler (Elena F. Kühn) kam, wird hier etwas belebt. Sehen wir, hören wir zu und schweigen wir, endlich. Kommt ein Künstler, dann ist das ein Festtag.“ Diese Spurensuche von Elena in Tschechien war vielleicht der Anfang der Loslösung vom Gegenständlichen.

Allemal haben wir aber heute einen solchen Festtag. Wir betrachten die ausgewählten Werke von Elena F. Kühn in diesen schönen Räumlichkeiten der wunderbaren Galeristin Katrin Stadach, die - Göttin sei Dank – sowohl diesen Raum als auch demnächst die angeschlossenen Räumlichkeiten als Event-Atelier mit einem neuen Konzept betreibt.

 

Ein solcher Festtag ist auch dann gegeben, wenn uns eine Künstlerin wie Elena F. Kühn mit auf eine Reise nimmt. Hier und heute zum bestimmenden Thema Landschaft. Landschaft – nicht mit Bäumen und Wegen und Blumen und Sträuchern. Keine Landschaftsmalerei. Es geht dennoch um Landschaften, der inneren und der äußeren.

Und um den Weg dorthin.

Und der Weg dorthin ist ganz praktisch und fassbar auch Elenas Weg. Weg von der gegenständlichen Malerei zum Nicht-Gegenständlichen.

Es entstehen Werke wie „Nordsee“- der Weg zum Bild ist ein Spaziergang durch die Dünen bis zum Meer, das Sammeln von Eindrücken aber auch ganz haptisch das Sammeln von Gräsern, Blättern, Blüten, Hölzern, Muscheln und Steinen. Das sinnliche Sammeln von Farben, Tönen, von der Gischt.

Dann geht es ans Werk. Von der Form kommend beim Komponieren von alledem beim Fertigen nicht gegenständlicher Fläche. Klein und Groß. Die Serie Nordsee in Eitempera auf Filzpappe. Malpappe, Pappe.

 

Elena hat sich auf den Weg gemacht – als Künstlerin. Kühn. Sie lässt uns teilhaben an kleinen und großen Reisen – Innerlich und Äußerlich.

„Auf dem Weg nach Misselwarden“ - die gelbleuchtend strahlende Serie. Elena nähert sich der Landschaft durch eine Zugfahrt am sonnigen Samstag. Der Raps blüht, der Himmel ist blau – und, wie sie selber beschreibt:

Das GRÜGRÜNGRÜN der Wiesen.

In neueren Arbeiten entdecken wir erneut eine Wende: Der Horizont tritt hervor, noch spürbar die Landschaft mit der Weite des Himmels, der Wolken und des Meers.

Vom Nicht-Gegenständlichen, von den Farben und Flächen und Flecken zur Entwicklung von Landschaft mit der Weite des Horizonts.

Tauchen Sie heute ein ins Meer, in Wolken und Weite. In die wunderbare Welt der Elena F. Kühn.

 

Betrachten Sie, staunen Sie – und kaufen Sie. Die Kunst soll leben – und die Künstlerin auch.

Vielen Dank an Sie , liebe Besucherinnen und Besucher, an die Galeristin Katrin Stadach, und herzlichsten Dank an Elena, dass sie uns mitnimmt auf kleine und große Reisen und uns eintauchen lässt in Formen und Farben und Flecken und der Weite des unendlichen Horizonts.

Einen guten Vormittag Ihnen allen. Die Künstlerin ist anwesend!

Nächste Ausstellung in Boizenburg:
1.September bis zum 5./6.Oktober

Neue Kurse
Zwischen Juni und August:
Sommermaltage
Ab September: Wochenkurse und Wochenendkurse in Buxtehude